Home td

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
b
a
c
Slider

LIPARIAEOLISCHE INSELN, SIZILIEN, ITALIEN
Geschichte, Kultur, Gastfreundschaft

hotel

Das Hotel

Das Hotel Augustus entsteht eigentlich als Mühle, deren Arbeit nicht nur den Bedarf der Liparesen deckte, sondern sie diente auch zur Versorgung der umliegenden Inseln. Seit jeher im Besitz der Herrschaften d’Albora, im XIV Jahrhundert wird die alte Mühle in ein Gutshaus umgeformt und zum Wohnsitz der Besitzer. Während des zweiten Weltkriegs, gab das Gut Unterschlupf und Verpflegung den militanten Widerstandskämpfern, die auf der Insel landeten. Dieser Anlass brachte den damaligen Besitzer, Prinz d’Albora, Großvater des aktuellen Besitzers, anno 1950 auf die Idee, die Familienresidenz in ein Hotel umzuformen.

Das Hotel liegt 50 m entfernt vom historischen Zentrum der Insel und nur nur 3 Minuten zu Fuß zum Haupthafen. Es ist einfach erreichbar von der Hauptstraße aus, Corso Vittorio Emanuele, über ein charakteristisches äolisches Gässchen, das seinerseits durch einen Bogeneingang aus Steinen in ein spezielles und bezauberndes Patio führt, das im Herzen der gesamten Hotelanlage liegt. Ganz in der Nähe befindet sich das archäologische Museum und nur wenige Kilometer entfernt, befinden sich die Strände der Insel, unter denen die weißen Strände, die auf ein kristallines Meer blicken. Nicht weit vom Hotel befinden sich Verleihe von Autos, Fahrrädern, Mopeds und Booten, als auch Tauchstationen, Anbieter verschiedener Exkursionen, Einkaufsläden, Restaurants und Bars, sprich alles was das historische Zentrum zu bieten hat.

Die Gemeinschaftsräume charakterisieren sich durch Einrichtungselemente des ‘600 und ‘800 Siziliens und bieten den Gästen eine geräumige und behagliche Hall, einen Lesesaal, einen Gemeinschaftsraum mit Fernseher, ein Wohnzimmer, ein Konferenz- und Tagungsraum, ein Frühstücksraum, die Pianobar und den Garten, der das eigentliche Herzstück der antiken Villa ist mit bedienter Garden-Snack-Bar für kurzweilige Pausen begleitet von Appetithäppchen und Musik. Im ersten und im letzten Stock befinden sich die Terrassen mit Duschen, Solarium und Heliotherapie, wo man ganz reserviert relaxen kann bei Sonne, angenehmem Lüftchen und mit einem Drink des Hauses. Überdies verfügt das Hotel über einen kleinen Wellnessbereich, der einen Fitnessraum, einen Massageraum, eine Sauna mit Farb- und Musiktherapie umfasst und auf Anfrage werden auch die Dienstleistungen eines Beauty- und Kosmetiksalons geboten.

ambienti-comuni

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
Eingang
ArrowArrow
Shadow
Slider

ambienti-comuni

Virtuelle Tour


Restaurant

Bar

Solarium

Piano-Bar

Meeting / Kongressraum

Garten

Kleine Haustiere sind auf Anfrage erlaubt

Service de Transferdienst

Gruppenakzeptanz

Meeres de la Nähe
fitness_center
Fitnesscenter
child_care
Babysitting
nature_people
Ruhig

Massage

Fernseher
adjust
In der Nähe des Zentrums

Geldwechsel

Internationale Telephon- verbindungen

Internet Wifi
local_laundry_service
Wäscherei
local_parking
Großer privater Parkplatz
 
Fax Telefax Fotokopie

Die meisten Kreditkarten werden akzeptiert
 
Internet Point

Gepäck Aufbewahrung
❆ ☼
Klimaanlage / Heizung
satellite
Télésat

radio Hintergrundmusik radio, drahtlos

Nachtportier

Werthaltung

Fernsehraum

Leseraum

Sauna

Frühstück

Vermietung von Mopeds

Autovermietung

Transferservice mit Schlauchboot

Nautische Dienstleistungen

Konvention mit Garage in Milazzo
toys
Paddelventilator
Zudem organisiert das Hotel: Bankette, Empfänge und Hochzeiten mit Catering

about


Über uns

Die Familie d’Albora war seit Mitte des 18. Jahrhunderts tätig in einem ergiebigen Geflecht von Handels- und Industrieinteressen. Ihre Hauptaktivitäten bezogen sich auf den Handel mit Mühlen, der Ausrüstung von Handels- und Segelschiffen, auf allgemeinen Handelsbetrieb und auf den Großhandel mit lokalen Produkten.

Zwischen 1869 und 1872 gibt die dritte Generation der d’Albora die von Tieren gezogenen Mühlen auf und konzentriert sich auf modernere Dampf-Mühlen; so wird die Entscheidung gefällt ein neues Schiff zu erstehen um die Handelstätigkeit zu verstärken; besser gesagt eine 53 Tonnen schwere Brigg, die in Palermo konstruiert und in Genua ausgerüstet wird, mittels eines Finanzierungswettbewerbs seitens des Padron Giuseppe de Luca von Pozzo D’Agnello. In den 80er Jahren sieht sich die Familie d’Albora dann gezwungen aus eigenen Mitteln weitere Handelsschiffe verschiedener Eichmaße zu armieren um der gesteigerten Nachfrage an Nachschub von Getreide gerecht zu werden, vor allem im einwohnerstarken Lipari.

Ende des Jahrzehntes, befinden sich am Kommando der Segelschiffe d’Albora, neben Giuseppe De Luca, die Söhne von Giovanni d’Albora, Giuseppe (geb. 18.07.1846), Gaetano (geb. 11.07.1849) und dessen Sohn Carmelo (geb. 25.10.1872). Die zweimastigen Segelboote sind beim Verlassen der Inseln jeweils gefüllt mit Kapern, Malvasia, aber vor allem mit Rosinen, Sultaninen und Korinthen, die bestimmt sind für Triest und einige französische Häfen. Auf dem Rückweg hingegen sind die Schiffe geladen mit Getreidesorten und Hülsenfrüchten. Diese Tätigkeit erlaubte es der Familie d’Albora sich zu profilieren zur Bourgeoisie (bedeutender bürgerlicher Familienstamm); dieser Sozialstand wurde zudem noch konsolidiert mit der Heirat von Giuseppe, seines Zeichens Erstgeborener des Padron Giovanni, mit Isabella Liguori, Tochter eines berühmten neapolitanischen Händlers.

Donna Isabella Liguori in d’Albora mit ihren Kindern in einem Porträt der Mitte des 19. Jahrhunderts
(Öl auf Leinwand, V. d’Albora, Santa Marina Salina)

Der männliche Nachkomme von Padron Giuseppe d’Albora und Isabella Liguori, Augusto d’Albora wurde leitender Funktionär der Präfektur. Nach dem ersten Weltkrieg wurde er politisch aktiv auf lokaler und provinzieller Ebene. Zusammen mit seiner Angetrauten Lucia Mosiello hat er den Familiensitz wiederaufgebaut, der mehrheitlich zerstört worden war während des Weltkriegs, und anschließend beschlossen sie – nachdem Zuflucht geboten worden war – anno 1950 dieses Gebäude in ein Hotel umzugestalten. Ab diesem Zeitpunkt begann das Ehepaar d’Albora/Mosiello mit enormer Hingabe, Liebe, Konstanz und Ausdauer ihr wunderbares Abenteuer als Hoteliers und gestaltete alle Gemeinschaftsräume als auch anliegende Zimmer in Hotelzimmer mit Badezimmer um, als auch in eine Bar/Restaurant, verschiedene Nutzungsräume und schließlich ein Tanzsaal, um Freunden und Kunden ihren Aufenthalt im Hotel zu verschönern. Ferner wurde das Hotel erstes Hotel/Resort des italienischen Touring-Clubs. In den darauffolgenden Jahren, sprich 1975/1980 folgte ihr Sohn Marcello, auch er bis dahin als Beamter tätig. Er heiratete Aurelia Costa/Rodriquez, die ihrerseits ebenfalls in der Verwaltung tätig war. Marcello zeigte gleich bei Übernahme eine ausgeprägte Gabe zur Verantwortung und Aufmerksamkeit gepaart mit enormen administrativen Fähigkeiten. Er widmete sich mit Leidenschaft der Gemeinde Lipari; er war Bürgermeister, Schöpfer des Hospitals von Lipari, der Fachoberschule für Kaufleute und Bauzeichner, des Fürsorgeamts und anderer Aktivitäten. Zusammen mit seiner Gattin Aurelia, leitete er die Geschäftsführung des Hotels, restrukturierte, verbesserte und erweiterte dessen Angebot bis zu seinem Ableben im Mai 1989. Seither setzte die Familie ohne Unterbruch die Hotelführung fort bis zum September 2014, als die Tochter Lucia, Bankier, frühzeitig entschlummerte. Seither, mit starkem Schmerz und einer unersetzbaren Lücke, ist die Familie zwar kleiner aber stets sehr vereint und setzt diese schwierige und heftige Reise reich an Genugtuung fort … und neue Überraschungen stehen bereit … und die Geschichte geht weiter …

poesie


Poesie

Hier, wo die Luft voll Gesundheit ist und wo nichts sterblich ist, es sich bezaubernd anfühlt gleichwie eine Meerjungfrau, ruft Lipari die Leute zum Schöngenuss. Oh Urlauber! Wenn du ein Domizil suchst, das jedem Anspruch gerecht wird deines “Gustus” (Geschmacks), ohne jeden Zweifel, ohne Zögerung, flieg wie der Wind hierher, komm zum “Augustus”.

Fremder, der Du anlegst an diesen Stränden – die äolische Brise heißt dich willkommen – wähle dieses Hotel, genieße und lächle… in einem Garten, grün und stumm, atme den süßen Hauch der Jasminblüte… vorher, hier und dann, die Sonne ist jetzt schon aufgegangen, bestaune die Welle, die göttlich liebkost den Hafen und Marina Corta … Villa “Augustus” von Lipari ist ein Paradies … inmitten der glänzenden Stille des Obsidians!

dove


Unser Standort

Das Hotel befindet sich im Herzen des historischen Zentrums der Insel Lipari, nur 3 Minuten zu Fuß zum Haupthafen. Es ist einfach erreichbar von der Hauptstraße aus über ein charakteristisches äolisches Gässchen. Das archäologische Museum liegt ganz in der Nähe und nur wenige km entfernt befinden sich die Strände der Insel, wie zum Beispiel der weiße Strand, der an einem kristallklaren türkisen Meer liegt. In unmittelbarer Nähe des Hotels befinden sich Verleihe von Autos, Fahrrädern, Mopeds und Booten, als auch Tauchstationen, Anbieter verschiedener Exkursionen, Einkaufsläden, Restaurants und Bars, sprich alles was das historische Zentrum zu bieten hat.

mappa


Karte

tragitto

Vom Hafen zum Hotel

lipari

Lipari, Liparische Inseln

Lipari ist die größte der sieben Inseln, die zusammen den äolischen Archipel bilden. Vulkanischen Ursprungs befindet sich der Archipel im tyrrhenischen Meer im Norden der sizilianischen Küste und beinhaltet zwei aktive Vulkane, Stromboli und Vulcano.

Menschen leben seit sehr antiker Zeit auf dem Archipel. Die ersten Siedlungen datieren bereits auf 6’000 vor Christus: dank der Vorkommnisse großer Mengen an Obsidian, dieser glasigen Substanz vulkanischen Ursprungs, standen die Äolischen Inseln bereits damals im Brennpunkt blühender Handelsrouten. Die Inseln blieben seither immer im Zentrum der Haupthandelswege des Mittelmeers (während der Bronzezeit, Eisenzeit um 2500 vor Christus), waren Ziel und wurden erobert von verschiedenen Völker wie Phönizier, Etrusker, Griechen, Römer, Araber, Byzantiner, Normannen. Nach langen Perioden der Besetzung und diversen Streifzügen, erlebten die Inseln, vor allem Lipari, unter der Vorherrschaft der Normannen ihre Blütezeit; denn die Normannen befestigten den Burgberg neu und bevölkerten die Insel wieder. In der Folge wurde Lipari zum Ort der Verbannung für italienische und ausländische Zivilisten (vor allem Jugoslawen), vor allem während der faschistischen Periode, unter ihnen: Gioacchino Dolci, Francesco Saverio Nitti, Carlo Rosselli und Emilio Lussu. In der Nachkriegszeit (Herbst 1945), wurde auch Edda Mussolini, Witwe von Galeazzo Ciano verurteilt zu zwei Jahren Verbannung auf Lipari.

Die Inseln sind benannt nach dem Gott Eolo (Àiolos, Αἴολος in antikem griechisch), Gott über die Winde. Gemäß der griechischen Mythologie suchte Aiolos Schutz auf diesen Inseln und gab ihnen seinen Namen dank seines Rufs als Bändiger der Winde. Er lebte auf Lipari und es gelang ihm die Wetterprognosen hervorzusagen indem er die Form der Wolken, die aus einem Vulkan aufstiegen – sehr wahrscheinlich des Strombolis – beobachtete. Dank dieser Fähigkeit, die sehr maßgeblich war für die Insulaner (da sie mehrheitlich Fischer waren und die Entwicklung der Wetterverhältnisse unbedingt wissen mussten) genoss Aiolos großes Ansehen auf dem Archipel; gemäß einer These kam es daher, dass ein einfacher griechischer Prinz, fähig das Wetter vorherzusagen anhand der Wolken, den Grundstein zum Mythos des Gottes Aiolos gelegt hat, fähig stattdessen die Winde zu beherrschen. Der Name der Insel Lipari kommt nach dem Mythos hingegen vom König Liparus legendärer Kolonisator der Insel und Zeitgenosse von Aiolos. Nach Plinius, wurden diese Inseln von den Griechen Efestiaden genannt (Hephaistiàdēs, Ἡφαιστιάδης oder besser gesagt ähnlich den Vulkanen) und folglich von den Römern nebst Aeoliae und Lipari auch Volcaniae (Plin. III, 92).

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
Sonnenuntergang bei San Calogero
ArrowArrow
Shadow
Slider

Die Zimmer

camere

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Shadow
Slider

Alle Zimmer verfügen über:


Heizung

  Internet Wifi

Klimaanlage

Telephon
toys
 Deckenventilator

  TV

Bad Dusche WC

  Safe

Fön
kitchen
  Minibar
room_service
  Zimmerservice

   Höflichkeit Service

Einige Zimmer verfügen auch über einen Balkon oder Terrasse mit Aussicht

tariffe


Preisliste

OFFIZIELLE ÖFFENTLICHE PREISE PRO TAG UND PERSON INDIVIDUALKUNDEN RACK RATES
Zeiträume Saison 2018 Zeitraum A
21/03 - 13/04
18/04 - 31/05
01/10 - 30/10
Zeitraum B
13/04 - 17/04
01/06 - 31/07
01/09 - 30/09
Zeitraum C
01/08 - 31/08
BUFFET / BRUNCH
Zimmer und Frühstück (B&B) € 50,00 € 70,00 € 90,00
Halbpension (H.B.) € 70,00 € 90,00 €120,00
Vollpension (F.B.) € 90,00 €120,00 €145,00
Zuschlag Einzel-Zimmer € 10,00 € 15,00 € 25,00
Zuschlag Mittagslunch zum Mitnehmen € 10,00 € 12,00 € 15,00
Reduktion 3. Bett (ab 12 Jahre) € 7,00 € 5,00 € 3,00
Reduktion 4. Bett (ab 12 Jahre) € 10,00 € 7,00 € 5,00
Kinderbett bis vollbrachtem 4. Altersjahr € 10,00 € 10,00 € 15,00
ANGEBOTE / RABATTE / ZUSCHLAG **
Lange Ferien 15% Rabatt für Aufenthalte von mehr als 1 Woche in den Zeiträumen A und B
Flitterwochen 15% Rabatt für Aufenthalte von mehr als 1 Woche in den Zeiträumen A und B
Senior Ab 60. Altersjahr: 15% Rabatt für Aufenthalte von mehr als 1 Woche in den Zeiträumen A und B
Familienplan Kinder (im Elternbett) bis vollendetem 4. Altersjahr gratis. Kinder vom 5. bis vollendetem 11. Altersjahr bezahlen 50% des Normalpreises in den Zeiträumen A, B und C
Tiere Kleine Tiere erlaubt; Kosten € 5,00 pro Tag; Bezahlung vor Ort und bei Reservation zu vermerken
Im Preis inbegriffen ▸ Parkplatz, auch für Busse
▸ Transfer vom und zum Hafen mit Hostess/Steward
▸ Klimaanlage
▸ Heizung
▸ Internet WiFi
▸ Gepäckaufbewahrung
Zuschlag Balkon € 5,00 täglich, bei Reservation zu vermerken
Zuschlag Terrasse € 10,00 täglich, bei Reservation zu vermerken
Zuschlag Meeressicht € 15,00 täglich, bei Reservation zu vermerken
Zuschlag Superior Zimmer mit zwei Terrassen Meeressicht/Panorama € 20,00 täglich, bei Reservation zu vermerken
Zuschlag Wellness (Massagepaket, Sauna, Fitness) € 60,00 pro Person, vor Ort zu bezahlen und bei Reservation zu vermerken
Annullierungskosten Annullierung bis 21 Tage vor Ankunft: 10%
Annullierung bis 14 Tage vor Ankunft: 30%
Annullierung bis 7 Tage vor Ankunft: 50%
Annullierung bis 3 Tage vor Ankunft/no show: 100%
**Die verschiedenen Angebote sind nicht untereinander kumulierbar

Das Hotel akzeptiert auch Gruppen oder Kleingruppen mit Reisebegleiter zu äußerst interessanten Preis-Konditionen. Für weitere Details treten Sie bitte in Kontakt mit dem Hotel.
Danke. Das Management.

centro-benessere


Wellness-Center

Das Wellness-Center des Hotel Augustus ermöglicht es Ihnen Körper, Seele und Geist neue Kräfte zu verleihen mittels eines Programms, das auf das körperliche und geistige Wohlbefinden ausgerichtet ist: Massagen, energetische Behandlungen, Sauna, Schönheits- und Kosmetiksalon und ein gut ausgerüstetes Fitnesscenter.

MASSAGEN
Orientalische Massage / Klassische Massage (Relax Total Body) / Anticellulite Massage / Entspannungsmassage Antistress / Belebende Massage - Straffend / Gesichtsmassage / Lymphdrainage / Reflexzonen / Fußmassage / Therapeutische Massage / Antike äolische Massage.Info

ENERGETISCHE
BEHANDLUNGEN

Bioenergetische Massage / Energetische Massage mit Lavasteinen (stone therapy)Info

SAUNA
Farb- und MusiktherapieInfo

BEAUTY- UND KOSMETIKSALON
Fußpflege / Enthaaren mit Wachs / Gesichtsreinigung / Maniküre / Peeling und ScrubInfo

FITNESSRAUM
Info


previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
PlayPause
Sauna - Entspannungsbereich
ArrowArrow
Shadow
Slider